Wochenende in Monterrico

Veröffentlicht: Freitag, 01. September 2017 Drucken E-Mail

Nach dem chilligen Wochenende in Belize und einem außer einer freitäglichen Gartenparty und einem sonntäglichen Ausflug in einen Nationalpark nahe der Hauptstadt eher langweiligen Wochenende sind wir am folgenden Wochenende mal wieder an den Pazifik gefahren.

Diesmal aber nicht nach El Paredon, sondern nach Monterrico, und zwar ins Hotel "Cafe del Sol". Direkt am Strand gelegen, mit Pool und Poolbar (Zugang zur Theke vom Pool).

Monterrico ist ein recht touristischer Ort mit vielen großen und kleinen Hotels, langen Sandstränden und traumhaften Sonnenuntergängen. Schade ist allerdings, dass meistens die Wellen so hoch sind, dass es viel zu gefährlich ist, ins Meer zu gehen. Die Strömung dort ist so stark, dass sie dich sofort rausziehen und wegtreiben würde. Die Wellen haben eine ungeheure Kraft, einige Wellen sind mehrere Meter hoch - absolut imposant.

Wir haben also das Meer nur visuell genossen, ansonsten am Starnd oder am Pool abgehangen und mal wieder gechillt :-)

Der Ort selber, obwohl so touristisch, war irgendwie wie ausgestorben. Als wir am Samstagabend im Ort Essen gehen wollten, waren wir die Einzigen in dem von uns gewählten Restaurant. Aber auch die anderen Restaurants waren leer. Schon irgendwie komisch...

Ein entspanntes Wochenende, mal wieder am Pazifik. So wie man in Deutschland nach Holland an die Nordsee fährt oder nach Norddeutschland, fahren wir mal eben (Fahrt ca. 2 1/2 Stunden) raus aus der Hauptstadt an den Pazifik - nahezu mit Schönwettergarantie. Auszeit pur zwischen den absolut stressigen und arbeitsintensiven Tagen zwischen den Wochenenden.

 

Ein kleine Auswahl an Bildern aus Monterrico gibt es hier.

 

Zugriffe: 1008
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Informationen zu Cookies
Ok